Wenn Reparieren zum Event wird

Aus alt wird neu

13.11.2014

Allzu schnell wandert Kaputtgegangenes in die Tonne. Diesem Prozess entgegenzutreten, das haben sich die ehrenamtlichen Helfer des Repair Cafés Stuttgart zum Ziel gesetzt. Gemeinsam werden defekte Gegenstände aller Art repariert. Das Miteinander wird dabei großgeschrieben.

Samstagvormittag, 11.30 Uhr. Langsam füllen sich die Räume des Stuttgarter Westquartiers, in dem das Repair Café stattfindet. Unter ihnen sind Experten, Helfer und Besucher. Viele von ihnen haben etwas Defektes dabei, das sie gerne reparieren möchten. Denn das ist der Gedanke, der sie heute zusammenführt: Defektes muss nicht gleich entsorgt und ersetzt werden. Vieles kann durch eine Reparatur wieder instand gesetzt werden. Getreu dieser Idee öffnet, seit Anfang dieses Jahres, das Repair Café an jedem ersten Samstag des Monats seine Türen. Hilfesuchende sind dabei herzlich eingeladen, kaputte Dinge ins Café zu bringen. Dort steht ihnen das benötigte Werkzeug und Know-How zur Verfügung. Gemeinsam mit Experten wird nach dem Fehler in der Elektronik gesucht, die aufgeplatzte Naht an der Hosentasche genäht oder die lose Stuhllehne angezogen.

Einblicke ins Repair Café Stuttgart-West

Tobias Koßbiel und Felix Hebeler gaben den Anstoß für das Repair Café im Stuttgarter Westen. Heute ist es ein gut besuchter und etablierter Treffpunkt. Über die Entstehungsgeschichte des Cafés, die anfallenden Aufgaben für einen reibungslosen Ablauf und seither erlebten Erfolgserlebnisse berichten Tobias, Sylvia, Johanna und Martin.

Dabei soll das gemeinsame Reparieren auch Mut machen, (wieder) in die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen. Denn oftmals können Reparaturen selbstständig und ohne viel Aufwand durchgeführt werden. Kosten für die Reparatur fallen nicht an. Damit das Café auch in Zukunft stattfinden kann, sind Spenden gerne gesehen. Nicht nur Geldspenden, auch Werkzeuge und selbst gebackene Köstlichkeiten für das Kuchenbuffet werden gerne entgegengenommen.

Gäste berichten von ihrem Besuch im Repair Café Stuttgart-West

So werden auch an diesem Samstag die unterschiedlichsten kaputten Gegenstände ins Repair Café gebracht, wie zum Beispiel ein Teekocher, der den Dienst verweigert. Ein besonders kniffliger Fall: ein defektes Faxgerät. Ob der Schaden behoben werden kann?

Seit Mai dieses Jahres findet das Café regelmäßig am Anfang des Monats statt. Da immer mehr engagierte Helfer mit anpacken, steht bereits die Überlegung im Raum, die Türen des Repair Cafés in Zukunft zweimal im Monat zu öffnen.

Total votes: 716
 

Über die Autoren

Ann-Katrin Gehrung

Elektronische Medien - Unternehmenskommunikation (Master)
Eingeschrieben seit: WS 14/15

Vivien Busse

Crossmedia-Redaktion/Public Relations
Eingeschrieben seit: SS 2014