Vegane Ernährung

Ein Blick auf die andere Seite

15.01.2015

Bundesrepublik Fleischland oder doch Veganerparadies? Fest steht: Die Deutschen lieben Fleisch. Jeder von uns isst durchschnittlich 150 Gramm davon täglich. Das ist mehr als ein Kilogramm pro Woche. Doch es geht auch anders: Laut der European Vegetarian and Animal News Alliance (EVANA) haben sich im Jahr 2012 bereits circa 700.000 Deutsche vegan ernährt. Somit verzichten sie auf alle tierischen Produkte. Doch was macht eine vegane Lebensweise aus und wie sinnvoll ist sie für die Gesundheit?

Was ist vegan?

Vegan ernähren sich diejenigen, die vollständig auf tierische Lebensmittel verzichten. Außerdem verzichten einige von ihnen auch auf Kosmetika, die an Tieren getestet wurden oder tierische Inhaltsstoffe enthalten. Zusätzlich meiden konsequente Veganer Kleidung, die aus Tierprodukten wie Schafswolle oder Leder besteht. Ähnlich wie die vegetarische Ernährung wird auch die vegane Lebensweise immer populärer. Was treibt die Leute dazu an, ihre Ernährung so drastisch umzustellen?

Warum lebt man vegan?

Die Hauptgründe für die pflanzliche Ernährung sind neben dem gesundheitlichen Aspekt vor allem ethische, moralische und ökologische Gründe. Viele Veganer sind der Meinung, dass ihr Verzicht auf Fleisch besser für die eigene Gesundheit ist, da beispielsweise der Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung zunimmt. Viele Nicht-Veganer hierfragen jedoch oft kritisch, ob die pflanzliche Lebensweise wirklich gesünder ist.

Vergleich von Veganern und Mischköstlern

Frau Dr. Christine Lambert ist Ernährungswissenschaftlerin an der Universität Hohenheim. Für das Online-Magazin „HUIZ" beantwortet sie unsere Fragen rundum die vegane Lebensweise.

Um diese Frage beurteilen zu können, ist es wichtig, die Vor- und Nachteile dieser Ernährungsweise zu kennen.

Vor- und Nachteile von veganer Ernährung

Frau Dr. Christine Lambert ist Ernährungswissenschaftlerin an der Universität Hohenheim. Für das Online-Magazin „HUIZ" beantwortet sie unsere Fragen rundum die vegane Lebensweise.

Des Weiteren finden Veganer, dass Tiere nicht leiden, sondern artgerecht gehalten oder erst gar nicht für unseren Konsum getötet werden sollten. Zudem begründen sie ihre Lebensweise damit, dass bei der Herstellung von tierischen Produkten erheblich mehr Emissionen erzeugt werden als bei pflanzlichen Alternativen. Zur Herstellung werden nämlich wichtige Ressourcen wie Wasser, Land- und Naturfläche, Energie und Luft benötigt und verbraucht. In Großstädten finden sich immer mehr Bio-Supermärkte und Restaurants, die vegane Lebensmittel und Gerichte anbieten, was die Umstellung für Neulinge erleichtert und deutlich attraktiver macht.

Tipps zur Umstellung auf vegane Ernährung

Frau Dr. Christine Lambert ist Ernährungswissenschaftlerin an der Universität Hohenheim. Für das Online-Magazin „HUIZ" beantwortet sie unsere Fragen rundum die vegane Lebensweise.

Trotzdem ist es bei der Umstellung auf vegane Ernährung sehr wichtig auf eine ausreichende Vitaminzufuhr zu achten. Sowohl Vegetarier als auch Veganer können nach einem langjährigen Verzicht unter Vitamin B12-Mangel leiden. Auch hier stellt sich für viele Mischköstler die Frage, ob es Veganern im Allgemeinen nicht an essenziellen Vitaminen fehlt.

Vitaminmangel bei Veganern?

Frau Dr. Christine Lambert ist Ernährungswissenschaftlerin an der Universität Hohenheim. Für das Online-Magazin „HUIZ" beantwortet sie unsere Fragen rundum die vegane Lebensweise.

Was sagen die Facebook-Nutzer?

In einer Facebookumfrage wurden Nutzer dazu befragt, wie sie über vegane Ernährung denken. Die Ergebnisse zeigen: Die meisten der 161 Befragten können sich eine vegane Lebensweise (noch) nicht vorstellen. Von den Teilnehmern leben bereits 31 Personen vegan. Für 64,5 Prozent von ihnen ist der Hauptgrund, sich gesund ernähren zu wollen. Die restlichen 130 Teilnehmer sind Nicht-Veganer und geben als Hauptgrund an, dass sie auf nichts verzichten möchten. Wir haben die vielseitigen Begründungen gesammelt und in einer Infografik zusammengestellt:

Facebook-Umfrage: Ergebnisse

Ist eine vegane Ernährung wirklich so gesund, wie einige behaupten, führt sie zu einem bedenklichen Nährstoffmangel, wie Gegner behaupten?

In dem folgenden Video erzählt Daniel von seinem Alltag als Veganer.

Interview: Der Veganer Daniel

Nachdem er sich bereits ein Jahr vegetarisch ernährte, stieg Daniel vor vier Jahren komplett auf den Veganismus um. Der 27-jährige erklärt seine Einstellung und die Beweggründe zur Umstellung.

Total votes: 451
 

Über die Autoren

Denise Schneider

Crossmedia-Redaktion/ Public Relations
Eingeschrieben seit: SoSe2014

Julia Six

Crossmedia-Redaktion/ Public Relations
Eingeschrieben seit: SoSe2014

Darleen Owsianski

Crossmedia Redaktion / Public Relations
Eingeschrieben seit: Sommersemester 2014