Flüchtlinge in Deutschland

Ein Zuhause in der Fremde

26.05.2015

Firas kommt aus Syrien. Sechs Monate lebt er nun schon in Deutschland. In einem Wohnheim für Flüchtlinge in Nürtingen-Neckarhausen hat er nach seiner Flucht ein Dach über dem Kopf gefunden. Ob er in Deutschland bleiben darf, hängt vor allem von seiner noch ausstehenden Aufenthaltsgenehmigung ab. Bis es soweit ist, lernt der 24-jährige Syrer fleißig Deutsch. Seine Freizeit verbringt er gerne mit den Ehrenamtlichen der Einrichtung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAFiras (Mitte) und seine Freunde lassen einen anstrengenden Schultag gemütlich ausklingen. Quelle: Geißler

Ein Zuhause in der Fremde

Ein Tag mit Firas in der Flüchtlingsunterkunft.

Total votes: 305
 

Über die Autoren

Christoph Donauer

Crossmedia-Redaktion/Public Relations (Bachelor)
Eingeschrieben seit: SS 2014

Jan Geißler

Crossmedia-Redaktion/Public Relations (Bachelor)
Eingeschrieben seit: SS 2014