Spenden

Goldgrube Altkleidersammlung?

04.02.2015

Es ist ein heißer Wettkampf um unsere Spenden. Nicht nur in Stuttgart und München, sondern in ganz Deutschland wird um Kleiderspenden konkurriert. Die Mittel dazu sind einfach: Illegal aufgestellte Kleidercontainer erwecken den Eindruck, Textilien für wohltätige Zwecke zu sammeln. Doch mit den abgegebenen Stoffen wird stattdessen Profit gemacht.

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Mit Spenden lässt sich viel Geld einnehmen. Eine Tonne Altkleider bringt circa 500 Euro – davon profitieren jedoch längst nicht mehr nur Hilfsorganisationen. Dubiose Firmen platzieren illegale Altkleidercontainer, die den legalen zum Verwechseln ähnlich sehen, an nicht freigegebenen Plätzen. Sie machen damit jährlich einen Millionengewinn, von dem kein Cent seinem eigentlichen Sinn zukommt – dem wohltätigen Zweck. Der Ordnungsbürgermeister der Stadt Stuttgart, Martin Schairer mahnt: „Wir beobachten, dass immer wieder Container aufgestellt werden, ohne dass dafür eine Genehmigung eingeholt wurde. Diese Sammlungen sind illegal. Wer seine Hosen oder Hemden dort einwirft, unterstützt dubiose Machenschaften!"

Im Jahr 2012 wurden in Stuttgart 161 solche Container entfernt. 2013 sollen unseriöse Unternehmer mehr als 300 illegale Kleidercontainer platziert haben.

Die Container werden wöchentlich an immer neuen Orten aufgestellt, was der Stadt die Entsorgung erschwert. Doch nicht nur das: Oft wird die unbrauchbare Kleidung nach der Entleerung sofort an Ort und Stelle aussortiert und entweder dort hinterlassen oder in die genehmigten Altkleidercontainer geworfen.

Aber wie erkennt man illegale Container?

- oftmals fehlen die Kontaktdaten, es sind nur Handynummern angegeben oder Nummern, die an einen dauerhaft eingeschalteten Anrufbeantworter weiterleiten,

- die Container stehen auf Bürgersteigen, auf Grünflächen und vor allem auf privaten Plätzen,

- der Container wechselt seinen Platz,

- Logos von nicht existierenden Hilfsorganisationen sind aufgedruckt,

- Symbole wie Kreuze, Engel oder Weltkugeln sind ohne zusammenhängendes Logo aufgedruckt.

Altkleider - der Weg ab der Tonne

Auch bei den legalen Altkleidercontainern gibt es Unterschiede bei der Weiterverarbeitung. Diese könnt ihr in folgendem Video sehen.

Total votes: 336
 

Über die Autoren

Denise Schneider

Crossmedia-Redaktion/ Public Relations
Eingeschrieben seit: SoSe2014

Julia Six

Crossmedia-Redaktion/ Public Relations
Eingeschrieben seit: SoSe2014