Interviewspezial: Berufe und Berufungen

Zielstrebige Karriereplanung oder Zufall? Geldverdienjob oder innere Berufung? Im Rahmen von Printinterviews haben sich die Crossmedia-Studierenden des dritten Semesters mit verschiedenen Karrierewegen und Berufen auseinandergesetzt.

Interview mit einem ehemaligen Hauptkommissar

Der Mann, der für Ordnung sorgt

Kurt Ochs. Ein Mann mit Geschichten. Ein Mann, der vieles erlebt hat. 40 Jahre war er bei der Polizei in Karlsruhe tätig, hat sich bis zum Hauptkommissar hochgearbeitet. Jetzt ist er im Ruhestand. Trotzdem erinnert er sich gerne an seine Dienstzeit. Eine Dienstzeit durchzogen voller Erfolge, skurriler Fälle aber auch trauriger Ereignisse.

» weiterlesen

Interview

„Ich fahre total gerne mit dem Auto“

Seit über 8 Jahren arbeitet Liane für das Deutsche Rote Kreuz. Sie sitzt aber nicht am Steuer eines Krankenwagens sondern erfüllt eine andere wichtige Aufgabe. Hausnotrufgeräte für ältere Menschen anbringen. Klingt simpel, ist es vor allem emotional aber nicht. Als ich sie treffe erzählt sie mir von ihrem Beruf, warum sie ihn lieben gelernt hat und auf keinen Fall missen möchte.

» weiterlesen

Kinesiologin Sophie Demmler

„Ja, ich mache dieses mystische Ding da“

Stell dir vor: Deine Schwester denkt, du wärst in einer Sekte. Leute grüßen dich nicht, wenn sie dich auf der Straße treffen. Männer verbieten ihren Frauen zu dir zu kommen. Für Kinesiologin Sophie Demmler nichts Ungewöhnliches. Wieso ihre Arbeit trotzdem die „wunderbarste auf der ganzen Welt“ ist, erklärt sie uns im Interview.

» weiterlesen

22 Fragen an einen zukünftigen Lehrer

„Herr Becker, ich hätte da mal eine Frage.“

Mit 25 Jahren die Welt entdecken, ein neues Studium anfangen oder vor einer Klasse aus 30 Schülern stehen und unterrichten. Steven hat sich für letzteres entschieden. In ein paar Monaten, wenn er alle Prüfungen bestanden hat, wird der Referendar als Lehrer unterrichten. Grinsend sitzt er vor mir. Fast schon schelmisch. Er entspricht so gar nicht dem Bild, wie ich mir einen Lehrer vorstelle. Er ist groß, schlank, trägt ausgewaschene Jeans und ein lässiges T-Shirt. Ein Sunnyboy mit wuscheligen Haaren. Im Interview spricht er über Emotionen, Klischees und den besten Beruf der Welt.

» weiterlesen

Vom Schreibtisch auf die Straße

Linda Dörr hat zwei Semester an der Hochschule der Medien Public Relations studiert – und sich dann für die Arbeit im Rettungsdienst entschieden. Wie kommt es zu einer so drastischen Entscheidung für einen völlig anderen Beruf? Eine Abbrecherin im Interview.

» weiterlesen

Musiker Daniel Hughes

„Just do it!“

Daniel Hughes ist ein Musiker und Aktivist aus Bissingen an der Teck. Wir haben mit ihm über sich und seine Berufung gesprochen und darüber was ihn bewegt, die Welt zu verändern.

» weiterlesen

„Jeder Mensch hat einen Zauber“

Wir setzen uns ins Wohnzimmer an eine riesige Designerwurzel. Trotz gedämmtem Licht: Christoph Sonntags Lachen ist genauso weiß, wie auf den Plakatwänden der Stadt. Seine Haare stehen frisch geföhnt vom Hinterkopf. Seit 25 Jahren steht er nun auf der Bühne.

» weiterlesen

Interview

Von der Filialleiterin zum Ersti

Lisa Prause ist 26 Jahre alt und hat ein völlig neues Kapitel in ihrem bisherigen Leben angefangen. Sie entschloss sich dazu ihren Job bei der Bank zu kündigen und ein Wirtschaftspsychologie-Studium zu beginnen. Ohne Sicherheit, konkreten Plan und monatlichem Einkommen. Während sich ihre Freunde niederlassen, Kinder bekommen und heiraten, zog Lisa Prause zum ersten Mal in ihrem Leben in eine WG.

» weiterlesen

Interview

Über Guatemala und Jutetaschen

Beim Betreten des Ladens fällt mir sofort dieser spezielle Geruch auf. Ein bisschen so wie Südamerika, auch wenn ich nie dort gewesen bin. Liegt vermutlich an dem vielen Kaffee in den Regalen an der Wand. Am Ende des kleinen Ladens wartet eine ältere Dame mit Kurzhaarschnitt.

» weiterlesen

Interview mit Unternehmerin Christel Utz

„Wenn man einen Willen hat, dann kommt auch ‘was heraus“

Mit einem Jahresumsatz von rund 120 Millionen und mehr als 500 Mitarbeitern ist die Utz-Gruppe nach eigenen Angaben einer der größten Anbieter für Sondermaschinen Deutschlands. Angefangen haben Christel Utz und ihr Mann Karl 1959 in einer kleinen Werkstatt im Haus.

» weiterlesen

Interview

Ich bin kein Tourist, ich lebe hier

Dr. Claudia Brözel ist ein Urgestein des Tourismus. Die 51-Jährige war quasi schon in jedem Bereich der Branche tätig: Sie arbeitete in der Marktforschung, hat zahlreiche Lehrtätigkeiten vorzuweisen, initiierte Entwicklungsprojekte, gründete den Verband für Internet Reisevertrieb (VIR), dem sie fünf Jahre lang vorsaß, und engagierte sich in tourismuskritischen NGOs. Sie sprach mit mir darüber, wie sie zum Tourismus gekommen ist, inwiefern Tourismus nachhaltig sein kann und warum Kritik an der Branche nach wie vor angebracht ist.

» weiterlesen

Kunst

„Ich male die Bilder für jemanden, der es wirklich braucht.“

Jasmin Mollo ist Künstlerin. Früher kopierte sie die großen Meisterwerke anderer Künstler. Ein Hobby nebenbei. Mittlerweile hat sie durch einen Schicksalsschlag ihren eigenen Stil gefunden und sich das Malen zur Hauptaufgabe gemacht. All ihre Gefühle schließt sie in ihre Bilder ein: Immer Portraits von Frauen. Immer Sabine?

» weiterlesen

Musiker Stefan Charisius

Der Klang des Künstlerdaseins

In der linken Hand hält Stefan Charisius eine Schüssel veganen Gemüseauflauf. Mit der anderen umklammert er ein eigenartiges Instrument. Es sieht aus wie eine Gitarre – nur größer und schmäler. Irgendwie exotisch. Der Korpus ist aus Kuhfell. Wie viele Saiten das Teil hat, kann ich im ersten Moment nicht zählen. Es sind zu viele.

» weiterlesen

Mehr Artikel anzeigen