Mangel+Überfluss

Leben wir im Jetzt und genießen den Überfluss – oder schränken wir uns ein, weil wir an Morgen denken? Mangel+Überfluss verbindet Wirtschaftlich- mit Nachhaltigkeit und macht sich auf die Suche nach profitablen Lösungen, die im Einklang mit Mensch und Umwelt stehen.

Spenden

Goldgrube Altkleidersammlung?

Es ist ein heißer Wettkampf um unsere Spenden. Nicht nur in Stuttgart und München, sondern in ganz Deutschland wird um Kleiderspenden konkurriert. Die Mittel dazu sind einfach: Illegal aufgestellte Kleidercontainer erwecken den Eindruck, Textilien für wohltätige Zwecke zu sammeln. Doch mit den abgegebenen Stoffen wird stattdessen Profit gemacht.

» weiterlesen

Zeitforschung

„Hast du mal kurz Zeit?“

Versucht einmal folgenden Satz zu vervollständigen: Zeit ist… – und habt ihr eine Antwort gefunden? Während meinen Vorbereitungen zu dem Interview mit der Zeitsoziologin Nadine Schöneck-Voß, fiel mir auf, dass ich noch nie darüber nachgedacht hatte, was Zeit überhaupt bedeutet. Ich habe mich auf die Suche nach ihr gemacht.

» weiterlesen

Nachwachsender Rohstoff

Da ist der (Holz-)wurm drin

Holz ist nachhaltig, es wächst ja nach. Doch es kann auch zu nachhaltigen Zerwürfnissen führen, zumindest im ländlich geprägten Raum der Republik. Genauer in Dettingen an der Erms auf der Schwäbischen Alb. Dort tobt seit Monaten ein Streit um etwaige Holzlagerungen. Vom Kleinen zum Großen ist das Motto dieses Beitrages: Vom Kreis über Deutschland bis zu Europa wird der Rohstoff Holz unter die Lupe genommen.

» weiterlesen

Lebensmittelverschwendung

Zwischen Wertschätzung und Vergeudung

Die Gesamtmenge an Lebensmitteln, die jedes Jahr von Industrie, Handel, Großverbrauchern und Privathaushalten weggeworfen werden, liegt bei knapp 11 Millionen Tonnen. Dazu trägt jeder Bundesbürger mit durchschnittlich 81,6 Kilo Lebensmittel pro Jahr bei. Damit kommt man auf eine Menge von 225 Gramm Lebensmittel pro Verbraucher und Tag, die in der Tonne landen.

» weiterlesen

Kunststoff

Wer ist hier der Feind?

Kunststoffe verschmutzen heute in einem hohen Maße unseren Planeten. Wenn sie aus der Produktwelt heraus in die Umwelt gelangen, führt das zu Problemen. Jeder weiß von den riesigen Müllstrudeln in den Weltmeeren. Bei der Zersetzung geben Kunststoffe giftige und hormonell wirksame Zusatzstoffe wie Weichmacher und Flammschutzmittel in die Umwelt ab. Doch wie kann man Kunststoffe besser machen?

» weiterlesen

Slow Fashion – Modekonsum neu gedacht

Nicht alles, was glänzt, ist neu

Individuelle Stücke statt Massenware. Langlebigkeit vor Trendsucht und Öko-Labels statt Billigwaren. Nachhaltiger Modekonsum hat mittlerweile viele Facetten. Aber kann Slow Fashion zur Massenware werden oder sind nachhaltige Konzepte wie Mädchenflohmarkt, Kleiderei oder Kleiderkreisel nur Tropfen auf dem heißen Stein?

» weiterlesen

Konzept Zwischennutzung

Bis die Bagger rollen

Die einen haben ihn, die anderen brauchen ihn. Bezahlbarer Raum zum Leben und Arbeiten ist in Stuttgart wie in anderen Ballungsgebieten Mangelware. Nichtsdestotrotz stehen manchmal ganze Industrieareale jahrelang leer und bleiben sich selbst überlassen. Mit einer Zwischennutzung lassen sich viele Probleme abfedern und auch die Nachfrage nach günstigen Flächen ist in Innenstadtnähe groß. Wäre da nicht die Bürokratie.

» weiterlesen

Spenden am Stuttgarter Flughafen

Pfandflaschen für Bedürftige

Spenden kann so einfach sein. Besonders seit dem sozialen Projekt „Spende dein Pfand“ am Stuttgarter Flughafen. Passagiere können dort den Erlös ihrer eingeworfenen Pfandflasche an das Straßenmagazin „Trott-war“ spenden. Dadurch haben bereits vier sozial benachteiligte Menschen einen Arbeitsplatz erhalten. Ein Projekt mit Zukunftschancen.

» weiterlesen

Verbraucherschutz

Täuschung im Supermarkt – wer ist schuld?

„Foodwatch“, auch bekannt als „die Essensretter“. Sie decken Lügen auf, weisen Unternehmen in die Schranken, schützen die Verbraucher. Doch darf man ihnen blind vertrauen?

» weiterlesen

Uber vs. Tram vs. Fußweg

Urbane Mobilität

Die Mobilität bestimmt unseren Alltag mehr denn je. Gerade die Bahnstreiks der vergangenen Wochen haben verdeutlicht, dass Alternativen zur Schiene immer wichtiger werden. Doch welche dieser Alternativen rentiert sich eigentlich am meisten? Tram, der private Taxidienst Uber oder doch gleich zu Fuß gehen? Die urbane Mobilität im Video-Vergleich: Wer gewinnt das Rennen? Wir haben den Test in Frankfurt gemacht.

» weiterlesen

Bioeinrichtung

Biomöbel versus Tischlerware

Das Biosiegel kennt jeder. Allerdings kennt man es eher aus dem Supermarkt als aus Möbelhäusern. Doch vier Gleichgesinnte entwickelten zusammen eine neue Geschäftsidee: Sie vertreiben Biomöbel über ihren Onlineshop. Aber sind diese Produkte wirklich nachhaltiger als die eines herkömmlichen Tischlers?

» weiterlesen

Alternative Textilfasern

Wie Milch und Unkraut in den Kleiderschrank kommen

Hoher Wasserverbrauch, lange Transportwege und ein Haufen Chemikalien: Der Anbau von Baumwolle ist alles andere als nachhaltig. Die Modebranche ist nun auf der Suche nach Alternativen. Wir zeigen, wie eine Mikrobiologin dadurch ihrem krebskranken Stiefvater das Leben erleichtern konnte.

» weiterlesen

Work-Life-Balance in der Arbeitswelt

Work-Life-Balance - Arbeitest du noch oder lebst du schon?

Einige kennen es: Jeden Tag Stress im Büro, die Arbeitslast wird zum Problem. Nebenher noch eben mal den Haushalt geschmissen und sich sportlich betätigt. Aber wo bleibt da noch Zeit für Familie, Freunde und den Partner? Eine Möglichkeit zur Entschleunigung kann die Work-Life-Balance sein.

» weiterlesen

Ein „Zweitsinn“ für Sperrmüll

Alten Möbeln wird neues Leben eingehaucht

Ob modern oder im Vintage-Look: Das Recycling von Möbeln schont nicht nur die Umwelt, sondern kann auch sehr stylisch sein. Dabei ist es durchaus zulässig, einem Möbelstück eine komplett neue Bestimmung zu geben. Welche Teile sich zum Recyceln eignen und wie genau der Shabby-Look umgesetzt wird, seht ihr im folgenden Beitrag.

» weiterlesen

Öko- Eventagentur

Green-tertainment

Strampeln für mehr Beat und Happy Hour an der Bio- Bar, für die Eventagentur Blumberg gehört das zum Repertoire. Deutschlands erste ökozertifizierte Eventagentur aus Baltmannsweiler versucht kreativ ein Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit zu schaffen. Ausgeführt werden die Veranstaltungen für Firmen, Nachhaltigkeitsinitiativen aber auch für Privatleute. Hinter jedem ihrer Konzepte steckt Unterhaltung und Wissensvermittlung, frei nach dem Motto: Spaß haben mit grünem Gewissen.

» weiterlesen

Roboter und Apps im Kuhstall

Die Evolution des Bauern

Franz Sutter blickt konzentriert auf seinen Bildschirm - er hat seine 45 Kühe fest im Blick. Wie in einer Kommandozentrale thront der Landwirt über seiner Herde. Ein komplexes Programm zeigt ihm den aktuellen Status seiner Tiere, vom letzten Tierarztbesuch bis zur momentanen Milchproduktion.

» weiterlesen

Lokales Handeln mit großer Wirkung

Mit Rad und Tat für Afrika

Von Fixie bis Faltrad, von Hollandrad bis E-Bike: Fahrräder liegen im Trend. Sie sind nicht nur schadstofffrei, platz- und ressourcenschonend – bei regelmäßigem Gebrauch halten sie auch ihren Besitzer fit. Ob als Mittel zur Fortbewegung, als Sportgerät oder als Statussymbol: Fahrräder prägen in Deutschland ganz selbstverständlich unser Stadtbild.

» weiterlesen

Handel im Wandel

Der digitale Einzelhandel

Online suchen, offline kaufen: Der moderne Konsument will im Netz recherchieren und dann im Laden einkaufen. „Local-Commerce-Märkte“ sollen den Einzelhandel gegenüber Onlinehändlern unterstützen und digitale Transparenz schaffen.

» weiterlesen

Fairport Stuttgart

Wie grün kann ein Flughafen sein?

Stuttgart will der grünste Flughafen Europas werden. Die Chancen dafür stehen gar nicht mal so schlecht. Während sich die einen noch in der Forschungs- und Testphase befinden, haben andere Flughäfen wie Stuttgart bereits auf “grün” umgestellt. Doch wie Nachhaltig ist Stuttgart im Vergleich zu den zwei größten Flughäfen Deutschlands?

» weiterlesen

„Ich nehm’s und mach was anderes draus“

Recycling ist sowas von yesterday, heute wird upcycled!

Alles Eco, alles Green, überall Sustainability – und möglichst alles „done-by-yourself“. Unsere Ansprüche beim Kauf von Produkten ändern sich. Wir wollen bewusster konsumieren, Ressourcen schonen. Immer öfter trifft man dabei auch auf den Trend des Upcyclings. So lautet die Antwort auf unsere nach wie vor überfüllten Mülleimer.

» weiterlesen

Pestizidbelastung in Obst und Gemüse

Wie gesund ist unser Obst und Gemüse?

Obst und Gemüse hat den Ruf gesund zu sein. Vitamine, Mineralien und überhaupt... je mehr man davon isst, desto gesünder lebt man, oder!? Angesichts der Tatsache, dass in der Landwirtschaft, mächtig viel gespritzt wird wollte ich herausfinden, ob unser Obst und Gemüse wirklich so gesund ist wie wir denken. Was steckt eigentlich noch in ihnen? Und welche Unterschiede gibt es zu Bioprodukten?

» weiterlesen

Blue Economy

Von der Tonne auf den Teller

Kaffee war 2013 mit 165 Litern pro Kopf das unangefochtene Lieblingsgetränk der Deutschen. Das bedeutet tonnenweise ungenutzter Abfall in Form von Kaffeesatz – was wir auf den Kompost werfen, nutzt Alessandro Haas als Nährboden für seine Pilzzucht und bringt damit die Idee der Blue Economy in die Region Stuttgart. Wir haben ihn einen Tag lang begleitet.

» weiterlesen

Landwirtschaft in Stuttgart

Landwirt für einen Tag? Kein Problem bei Solawis!

Solidarische Landwirtschaft Stuttgart – kurz Solawis, ist der Name eines bisher einzigartigen Projekts in der Region. Eine Gruppe Menschen schließt sich zusammen, um in Kooperation mit der regionalen Landwirtschaft ökologisches Gemüse anzubauen.

» weiterlesen

Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern

Haben krumme Gurken eine Zukunft?

Glatte Haut, glänzendes Erscheinungsbild und perfekte Maße – all das könnten Slogans aus der Beautybranche sein. In diesem Fall beziehen sie sich aber auf die Erwartung der Gesellschaft und der Lebensmittelindustrie an das Aussehen von Obst und Gemüse. Aber ist unser Beauty-Tick bei Lebensmitteln wirklich so schlimm? Und wie sieht die Zukunft aus? Die Erfahrungen eines Landwirtes geben Einblick.

» weiterlesen

Greenwashing

Wird bei H&M jetzt grün gewaschen?

Es grünt so grün – Hennes und Mauritz wirbt mit seiner „Conscious-Kollektion“ um ein neues Nachhaltigkeits-Image. Grüne Klasse statt Masse oder ein weiterer Stresstest der Begrifflichkeiten zur Bewusstseinstrübung?

» weiterlesen

Schneckenzucht auf der Schwäbischen Alb

Eine Schnecke namens Frieda

„Wenn Sie das nächste Mal eine Weinbergschnecke im Garten finden, nehmen Sie doch mal einen Stift und schreiben einen Namen auf das Häuschen – zum Beispiel Frieda“, schlägt Rita Goller den Besuchern ihrer Schneckenzucht oft vor. So entwickle man nämlich ein ganz anderes Verhältnis zu den Tieren. Weit über Münsingen und die Schwäbische Alb hinaus ist die Herrin über 50.000 Weinbergschnecken schon bekannt.

» weiterlesen

Mehr Artikel anzeigen