Umweltbewusste Schule

Schüler im Kampf für die Umwelt

21.01.2015

„Wie schaffen wir es, dass wir nicht als die Ökos mit den Birkenstock-Sandalen abgestempelt werden, sondern wie schaffen wir es zu sagen, dass Umwelt unser aller Thema ist?“ Diese Frage stellte sich das Ursulinen-Gymnasium in Mannheim vor zwei Jahren. Die Antwort darauf lautet EMAS – ein System für nachhaltiges Umweltmanagement.

Das Gütesiegel der Europäischen Union dient als Grundlage und Motivation für einen kontinuierlichen Prozess der systematischen Verbesserung der Umweltleistung. Hierbei spielt vor allem Bildung eine große Rolle – denn nur Wissen gibt den Schülern die Basis, eine persönliche Meinung bilden zu können.

Ursulinen-Gymnasium Mannheim im Gespräch

(Fotos: Ursulinen-Gymnasium Mannheim, Dezernat V Stadt Mannheim, Saskia Töpfer)

EMAS ist die erste Verordnung über das europäische Gemeinschafssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung und wurde 1993 vom europäischen Rat beschlossen. Jede Organisation oder Einrichtung kann daran teilnehmen. Für eine Aufnahme müssen bestimmte Richtlinien in den Bereichen Strom, Wasser, Wärme, Verkehr, Papier und Müll erfüllt werden. Zudem müssen die Organisationen für die Erlangung des Gütesiegels eine extern validierte Umwelterklärung veröffentlichen. Geprüft wird das Umweltmanagementsystem in der Regel alle drei Jahre durch einen zugelassenen Umweltgutachter.

EMAS-Kreislauf (Quelle: http://www.emas.de/fileadmin/user_upload/06_service/PDF-Dateien/EMAS-Leitfaden-Umweltmangementbeauftragte.pdf http:// Bearbeitet von: Saskia Töpfer) Klicke hier zum Anschauen.

Total votes: 324
 

Über den Autor

Saskia Töpfer

Elektronische Medien (Master) - Unternehmenskommunikation
Eingeschrieben seit: WS 2014/15